Wissen, welche Telefonnummer im Ernstfall zu wählen ist...

Der Gymnastikraum im Kindergartengebäude Emmerzhausen war am Samstagnachmittag bis auf den letzten Platz gefüllt. Kindergartenkinder, Erzieherinnen, Eltern, Omas und Opas, Ortsbürgermeister, Gemeinderatsmitglieder und Feuerwehrfrauen sowie Feuerwehrmänner hatten sich dort getroffen, um den Worten von Wehrführer Maik Heuchel (Löschzug III Derschen-Emmerzhausen-Mauden) zu lauschen. Maik Heuchel erzählte vor allem den Kindergartenkinder, wie sie sich im Brandfall zu verhalten haben und welche Telefonnummer sie wählen müssten. "Die 112, dass weiß doch jeder" kam es aus den Kindermündern. Das man vor einem Feuerwehrmann in voller Ausrüstung keine Angst haben muss, bewies Markus Hees. Er zog seine komplette Ausrüstung an (ca. 22 kg Gesamtgewicht) und erklärte anschließend, wie es ihm mithilfe der Atemmaske möglich ist, im dichten Rauch zu atmen.

   

Nach dem theoretischen Teil gingen die Kindergartenkinder und ihre Erzieherinnen dann zum praktischen Teil über. Gemeinsam übten sie das sichere Verlassen des Kindergartens im Ernstfall und das Sammeln an der markierten Stelle. Dann ertönten plötzlich Martinshörner und Blaulichter zuckten durch die Straßen. Zwei Feuerwehrautos kam den "Kapellenweg" hinauf gefahren und brachten sich in Stellung. Nach einer kurzen Lagebesprechung hieß es "Wasser Marsch" und mehrere Wasserstrahle gingen auf das Kindergartengebäude unter. Dann durften die Kinder selbst "löschen" und hatten dabei sichtlich Spaß. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto drehten dann alle Kinder eine Runde mit dem Feuerwehrauto durch Emmerzhausen.