Es begrüßt Sie die Kindertagesstätte Regenbogen!

 Zitat

 

Aktuelles: 

Unser Besuch beim Erlebnisbauernhof Pfau
Im Rahmen der Besonderen Stunde beschäftigten wir uns mehrere Wochen auf Wunsch der Kinder mit dem Thema Bauernhof. In der Kita  hatten wir vieles theoretisch kennengelernt, was die Arbeit des Bauern und  seine unterschiedlichen Tätigkeiten betrifft. Der krönende Abschluss unserer Themenreihe war dann der Besuch auf dem Erlebnisbauernhof Pfau in Derschen. Hier konnten die “Schulis“ hautnah Tiere wie Pferde, Hühner, Schafe, Galloway-Rinder, Gänse, Bienen und eine Katze kennenlernen. Außer den Bienenvölkern durften wir alle Tiere streicheln und füttern. Frau Pfau machte mit uns und zwei Praktikantinnen einen Rundgang über das Hofgelände und erklärte uns dabei viele wichtige Zusammenhänge, die sie mit einigen Rätsel-Spielen noch untermauerte. Dabei entdeckten die Kinder den heißgeliebten Traktor, den alle Kinder im Anschluss genau erkunden konnten. Im Gewächshaus, in dem viele verschiedene Gemüsesorten angebaut werden, gab es für alle Kinder total leckere Mini-Tomaten zum Kosten. Gemeinsam genossen wir ein Hof-Picknick im Freien und erfreuten uns an den mitgebrachten Köstlichkeiten. Zum Abschluss zeigte uns Frau Pfau ihren Hofladen, in dem man herrlich leckere und gesunde Lebensmittel einkaufen kann. Damit den Schulkindern dieser Tag noch lange in Erinnerung bleibt, gab es für jeden ein Bauernhof-Diplom und ein Malbuch. Begeistert und mit vielen neuen Eindrücken traten wir den Heimweg an.
 
 
DSC04564.Klein Bauernhof DSC04600Klein Bauernhof

„Natur Pur“

Im Mai blieben alle Türen geschlossen und es hieß: Bollerwagen packen und ab in den Wald, Neues entdecken und das ein oder andere Abenteuer erleben. Eine Woche lang haben wir zusammen viel über den Wald, dessen Bewohner und Umgebung gelernt. Von winzig kleinen Tieren bis ganz großen Waldbewohnern konnten wir einiges erfahren. Ein Indianertipi- Aufbau, sowie einmal richtig im Bach matschen, sich dreckig machen und einen Staudamm bauen gehörten zu den Highlights dieser Woche. Beim gemeinsamen Frühstück auf unserem mit den Kindern hergerichteten Waldsofa konnte sich jeder für den Tag stärken. Nach dieser Woche gab es einiges vom Etzbachtal zu erzählen. An dieser Stelle möchten wir uns recht herzlich bei Herrn Trippler und dem FC Emmerzhausen, für die Spende und Bereitstellung der Vereinshütte bedanken.

DSC08881small DSC08906small

DSC08911small DSC08929small

Hurra, hurra, unser Hoch-Beet ist da!

Nachdem wir für unsere Kita in Emmerzhausen über ein Angebot des „NABU“ Rhein- Westerwald die Bauteile für ein Hoch-Beet abholen durften, startete der Aufbau am Samstag, den 21.4.2018 im Garten des Kita- Geländes. Durch Unterstützung des Fördervereins, einiger Väter mit ihren Kindern und den Hochbeetpatinnen konnte das Beet in kurzer Zeit zusammengeschraubt, aufgestellt und gefüllt werden. Wir freuen uns auf dieses Projekt zusammen mit Conny Ruß und Sandra Schäl, die noch an den folgenden Work-Shops des „NABU“ aufgezeigt bekommen, wie man Kindern pädagogisch und naturnah Erfahrungen im Umgang mit selbst angebautem Gemüse und eigenen Kräutern ermöglichen kann. Ein ganz herzliches Dankeschön allen Helfern und Unterstützern, die dieses Projekt möglich gemacht haben.

DSC04051 klein DSC04072 klein

Heute haben unsere beiden Hochbeetpatinnen den Kindergarten besucht und mit den Kindern zusammen ein Minihochbeet nachgebaut, um zu zeigen was alles dort rein gehört und wie man ein Hochbeet anlegt.

DSC04077 klein DSC04083 klein DSC04090 klein

 

 Jetzt geht es los, die ersten Möhren und Radieschen werden gepflanzt. Alles wird gut vergraben und dann mit Wasser versorgt. Mal schauen was bei uns bald alles wächst…

 

DSC04105 sm DSC04107 sm DSC04116 sm

DSC04119 sm DSC04120 sm

Der Monat Februar stand unter dem Motto „Gesund durch Bewegung“

Dazu haben wir zusammen mit dem Team von Feel Harmonie e.V. mehrere  Bewegungsangebote geplant. Im Mittelpunkt des Projektes stand die Vermittlung positiver Bewegungserfahrungen. Im Kontext mit ganzheitlichen motorischen Erfahrungen lernen die Kinder dabei unter anderem auch eigenverantwortlich und selbstbewusst zu handeln. Im Rahmen dieses Projektes fand außerdem eine Teamfortbildung statt, um im Austausch mit dem Team von Feel Harmonie neue Impulse und Ideen zu erarbeiten.

DSC08639small DSC08644small DSC08649small

25jähriges Dienstjubiläum von Irmgard Runkel in der Kita "Regenbogen"

In einer kleinen Feierstunde mit den Kindern und deren Eltern sowie dem Kollegium der Kita  wurde im September das 25jährige Dienstjubiläum von Irmgard Runkel in der Kita gefeiert. Seit dem 1. September 1992 ist Irmgard als Erzieherin im kommunalen Kindergarten Emmerzhausen tätig. Im Jahre 1999 wurde ihr nach dem Ausscheiden von Frau Ritter die Leitung des Kindergartens übertragen. Die Leitungsfunktion hat sie  im Jahre 2014 auf eigenen Wunsch abgegeben. Seither ist sie Gruppenleiterin der "Gummibärenbande".
Nach einer Darbietung der Kinder gratulierten der neue Kita-Leiter, Michael Metzger, im Namen des  Kollegiums und Katja Meyer als Vorsitzende des Elternbeirates sowie als Vertreterin des Fördervereins der Jubilarin und überreichten Geschenke. Anschließend bedankte sich Ortsbürgermeister Heinz Dücker bei seiner Mitarbeiterin. In seiner kurzen Dankesrede hob er die markanten Eigenschaften der Jubilarin hervor, die in ihrer Arbeit ein sehr hohes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft gezeigt, die Aufgaben mit großem Einsatz und Ausdauer erfüllt und sich mit der Einrichtung identifiziert habe. Ortsbürgermeister Heinz Dücker überreichte der Jubilarin anschließend im Namen der Ortsgemeinde eine Dankurkunde und einen Blumenstrauß und sprach ihr für die der Ortsgemeinde geleisteten treuen Dienste Dank und Anerkennung aus. Für die Zukunft wünschte er der Jubilarin Gesundheit, Glück sowie Spaß und Elan bei der Arbeit.

bild01 klein bild02 klein bild03 klein

Tag der offenen Tür in Emmerzhausen

Am  03.09.2017 feierten Groß und Klein bei uns in der Kindertagesstätte Emmerzhausen das 45-jährige Bestehen des Kindergartens.
Dieser besondere Tag begann morgens mit einem Familiengottesdienst, welcher von Pfarrer Sorgatz geleitet wurde. Die Kinder gestalteten den Gottesdienst durch eingeübte Lieder und ein Schattenspiel aktiv mit.
Im Anschluss wurden die Besucher von Ortsbürgermeister Heinz Dücker und Kita-Leitung Michael Metzger begrüßt und der Tag der offenen Tür damit offiziell eröffnet.
In den Gruppenräumen der Schlumpfenbude und der Gummibärenbande wurden verschiedene Projektarbeiten, Angebote und Techniken ausgestellt, die allen Besuchern einen Einblick in den Kita-Alltag ermöglichten. Wer neugierig war, konnte sich außerdem den umgebauten Gruppenraum der Gummibärenbande anschauen und viele neue Änderungen entdecken.
Die Kinder waren herzlich eingeladen an unserer Werkbank zu bohren und zu basteln oder mit Rasierschaum zu experimentieren. Auch eine Torwand und eine Rollenrutsche auf dem Außengelände der Kita boten Spiel, Spaß und Action.
Durch die vielen fleißigen Helfer konnten wir alle Besucher mit Leckerem vom Grill, einer Salatbar und Kaffee und Kuchen versorgen. An dieser Stelle möchten wir uns bei unserem Förderverein, den Eltern und Großeltern unserer Kita-Kinder sowie den vielen freiwilligen Helfern – insbesondere dem Dorfcafé-Team, den Grillmeistern, den Kuchenbäckern und Freunden der Kindertagesstätte - bedanken. Es war ein rundum gelungener Tag und wir freuen uns auf das nächste gemeinsame Fest.
Ihr Kita-Team Emmerzhausen
 
01 klein02 klein
03 klein 04 klein

 

Die "Gummibären" auf Spurensuche

Die Durchführung eines Projektes war die Aufgabe von der BBS-Wissen, welches die angehende Erzieherin innerhalb ihrer vierwöchigen Praktikumszeit  umsetzen  sollte.
 
Gemeinsam mit den Kleinsten gingen sie in der „besonderen Zeit“ auf unterschiedlichste Spurensuche. Unter anderem wurde der Zaubersand aus Mehl und Babyöl hergestellt.
Die Kinder kneteten und formten mit Begeisterung, zogen vielfältige Spuren durch die weiche Masse und hinterließen Mehlspuren auf ihrer Kleidung.
Auf einer kleinen Wanderung im Ort wurden verschiedene Spuren inspiziert und genauer unter die Lupe genommen. Genau so viel Freude bereitete es den Kindern, sich mit den Farben auf einer großen weißen Papierrolle auszutoben. Hier zeigten die Kinder ihre Kreativität. Mit verschiedenen Materialien konnten sie Spuren ziehen, stempeln, sowie Hand und Fußabdrücke machen. Neben den Fußabdruck eines Kindes schrieb Spresa Kukaci : "Oft sind es die kleinen Füße, die die größten Spuren hinterlassen".
 
Am letzten Tag gab es eine Präsentation für die Eltern. Hier durften sie einem kleinen Fingerspiel lauschen, welches passend zum Thema Spuren eingeübt wurde. Die Kinder waren sichtlich stolz. Auch die Praktikantin zeigte sich sehr zufrieden und freute sich über die gelungene Projektwoche.
 
Spurensuche Spurensuche Spurensuche Spurensuche Spurensuche Spurensuche

Farbenexplosion in der Kreissparkasse Daaden

Am Donnerstag, den 30.03.2017 bescherten die Kinder der Kita Regenbogen in Emmerzhausen mit ihrer Praktikantin Johanna Eckhoff der KSK in Daaden ein eindrückliches, ,,buntes“ Erlebnis. Stolz präsentierten die Kinder die Produkte ihres zuvor bearbeiteten Farbenprojekts.
Johanna setzte mit dem Projekt ,, Wir reisen in das Farbenland“ den Wunsch einiger Kinder der Schlumpfenbude um. Dieses war Inhalt ihrer praktischen Ausbildung im Anerkennungsjahr.
Über drei Monate reisten die Kinder über ,,Gelb“- in ,,Rot“- zu ,,Blau-Land“. Durch die Länder begleiteten die Projektgruppe ,,Gabi Gelb“, ,,Rita Rot“ und ,,Bruno Blau“, die jedes Kind nach eigenen Ideen selbst gestalten durfte. Gemeinsam wurden mit viel Freude ein riesengroßer roter Feuervogel und ein blaues Aquarium gebastelt.  Außerdem hat jedes Kind sein persönliches Farbenfühl-Buch mit den unterschiedlichsten Materialien hergestellt. Dieses wurde gemeinsam mit einem Farbschleuderbild, Farbkreisen und jeweils einem Traumreise-Bild aus ,,Rot“- und ,,Blau-Land“ ausgestellt. An den dafür vorgesehenen Stellwänden befestigten die Kinder gemeinsam mit Herrn Schön für alle sichtbar ihre Kunstwerke. In der Kita gab es im Rahmen des Farbenprojektes unterschiedliche Aktivitäten wie z.B. entsprechendes farbiges Essen, Traumreisen und verschiedene Aktionen mit gelber, roter und blauer Farbe. Hinter dem Farbenprojekt stand  für Frau Eckhoff das Motto von Konfuzius: ,, Sag es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde mich daran erinnern. Lass es mich selber tun, und ich werde es behalten“.
 Als Zuschauer besuchten Mütter bzw. Omas die geniale Ausstellung und staunten nicht schlecht, als die Kinder einen Feuer- und einen Meerjungfrau-Tanz zum Besten gaben. Zum krönenden Abschluss gab es für alle leckere Knabbereien und einen Kindersekt. Eine Woche lang durften alle Besucher der Bank sich an den Kunstwerken der Kinder erfreuen.

     

Aktuelle Bilder vom 27.03.2017

03 klein 04 klein 05 klein 06 klein 

„Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss in die Kindertagesstätte gehen!“
 
In den letzten Wochen waren die angehenden Schulkinder aus der „Schlumpfenbude“ im wahrsten Sinne des oben genannten Liedes ein fleißiger Handwerker und haben in der „besonderen Stunde“ Holz gesägt, geschmirgelt, angemalt und zusammen gehämmert. Im Laufe der Zeit ist so ein buntes Vogelhaus entstanden. Zum Abschluss des Projektes besuchten die Kinder am 20. Februar 2017 das Möbelhaus  / die Tischlerei Heidrich in Daaden. Dort konnten sie sehen, wie große Möbelstücke angefertigt werden. Die Kinder waren sehr  fasziniert von den großen Maschinen, die alle Arbeiten wie zuschneiden, abhobeln viel schneller erledigten, als sie in der besonderen Stunde. Zum Abschluss gab es als Andenken an diesen schönen und lehrreichen Nachmittag für alle Kinder kleine Stühlchen und Tische.
An dieser Stelle bedanken wir uns recht herzlich bei Herrn Heidrich für die vielen Eindrücke, die wir an diesem Tag sammeln durften.    
 
Fleissige Handwerker in der Kita Emmerzhausen Fleißige Handwerker in der Kita Emmerzhausen